Sankt Gallen, Holzwerkstatt, Kanton St.Gallen, Inklusion, Gemeinwesenarbeit, Integration, Selbstbestimmung, Betreuung, Begleitung, Teilhabe
Schönengrund, Schafe, Kühe, Soziologie, Umwelt, Nachhaltigkeit, Inklusive Bildung, Diversität, Engagement, Sozialberatung, Sozialmanagement
Grosstiere, Kleintiere, Pflegedienstleistungen, mobile Pflege, Hauswirtschaftliche Versorgung, Wohlfahrtsverbände, Wohlfahrtsorganisationen
wohnen, Betreuung, Vielfalt, Barrierefreiheit, Soziale Arbeit, Bildung, Freizeitgestaltung, Gesundheitsförderung, Selbsthilfe, Sozialpädagogik
Sankt Gallen, Kanton St.Gallen, Inklusion, Gemeinwesenarbeit, Integration, Selbstbestimmung, Betreuung, Begleitung, Teilhabe, Einkaufen
Fächerei, Winterthur, Chupferhammer, Arbeitsstätte, Lebensgemeinschaft, geschützter Arbeitsplatz, kreative Geschenke, Tagesstruktur, Integration
Fächerei, Winterthur, Chupferhammer, Arbeitsstätte, Lebensgemeinschaft, geschützter Arbeitsplatz, kreative Geschenke, Tagesstruktur, Integration
Appenzell Ausserrhoden, Wohngemeinschaft, Pflegedienstleistungen, mobile Pflege, Hauswirtschaftliche Versorgung, Wohlfahrtsverbände, Wohlfahrtsorganisationen, Soziale Dienste, Sozialstationen, Sozialarbeit, Sozialdienst, Sozialwesen
Wald, Berge, Land, Kanton St.Gallen, Inklusion, Gemeinwesenarbeit, Integration, Selbstbestimmung, Barrierefreiheit, Soziale Arbeit, Bildung
Sankt Gallen, Holzwerkstatt, Kanton St.Gallen, Inklusion, Gemeinwesenarbeit, Integration, Selbstbestimmung, Betreuung, Begleitung, Teilhabe
Holzwerkstatt, Werkstatt im Rosengarten, Chupferhammer, Holzspielzeug, Arbeitsstätte, geschützter Arbeitsplatz, Tagesstruktur, Integration

Chupferhammer – wohnen und arbeiten mitten in der Gesellschaft

Der Chupferhammer wurde 1981 gegründet. Heute sind im Chupferhammer 13 Lebensorte, 10 Arbeitsorte, eine Werkstatt und ein Laden zusammengefasst. Hier leben und arbeiten Menschen mit und ohne Behinderung. Die Lebens- und Arbeitsorte sind in der Ostschweiz verteilt: in den Kantonen SG, AR, TG und ZH. Uns gibt es überall! Die Institution Chupferhammer befindet sich mitten in der Gesellschaft! 

Vision

Von Anfang an wollten wir im Chupferhammer kein Leben in einem Heim! Wir wollten für Menschen mit Behinderung ein selbstbestimmtes Leben, mit vielen verschiedenen Arbeitsorten. In den Ländern in Nordeuropa nennt man dies «Normalisierungsprinzip»: Du bist nicht separiert, sondern lebst ganz normal mitten in der Gesellschaft! Die Menschen mit Behinderung bestimmen mit. Wir haben keinen grossen Büroapparat. Nur unser Zentrum in Ebnat-Kappel.

Leitbild

Der Verein Chupferhammer ist für Menschen mit einer IV-Rente. Alle werden eingeschlossen, so unterschiedlich sie sind. (Inklusion) Die Weltorganisation UNO hat bestimmt, dass die Diskriminierung von Menschen mit einer Behinderung verboten ist. Wir unterstützen das! (Menschenrechte) Wer bei uns lebt und arbeitet, kann einbringen, was er oder sie gut kann. (Vielfalt) Und was er oder sie mitmachen will. (Partizipation) Dabei werden die Menschen mit Behinderung von Fachleuten unterstützt. (Professionalität)

Unser gesamtes Leitbild finden Sie in diesem PDF.

Konzept

In unserem Konzept steht alles über unsere Idee und über unseren Auftrag: Wir wollen für Menschen mit einer Behinderung Lebens- und Arbeitsraum schaffen, nicht wie in einem starren Heim. Wir sind für Menschen mit einer IV-Rente da. Wir bieten ihnen Lebens- und Arbeitsorte und eine Begleitung, die zu ihnen passen. Wir halten uns ans Normalisierungsprinzip – mit privaten Wohnräumen und passenden Arbeitsorten. Wir halten uns an die Menschenrechte: Die Menschen mit Behinderung können möglichst viel selbst bestimmen und mitbestimmen.

Unser ganzes Konzept finden Sie in diesem PDF.

Trägerschaft

Wie gesagt, wollten wir kein Heim wie früher. Weil wir aber Geld und Regeln brauchen – zum Beispiel die Sicherheit, dass das Personal professionell ist –, brauchten wir doch eine Organisation. Deshalb wurde 1981 der gemeinnützige Verein Chupferhammer gegründet. Gemeinützig heisst, dass er allen nützt. Die Adresse des Vereins ist in Ebnat-Kappel. Unser Verein heisst Chupferhammer, weil das der Name unserer ersten Liegenschaft in Lütisburg war.

Organisation

Vorstand
Roman Manser, Präsident (Agogik und Finanzen), 8617 Mönchaltdorf, E-Mail
Ariane Bühler, Vizepräsidentin (Betreuung), 8049 Zürich
Reinhold Giger, Vorstandsmitglied (Finanzen und Liegenschaften), 9633 Hemberg
Hansruedi Hofstetter, Vorstandsmitglied (Liegenschaften und Infrastruktur), 9220 Bischofszell
Catherine Sachser, Vorstandsmitglied (Agogik und Leitbild), 9620 Lichtensteig
Stefan Wettstein, Vorstandsmitglied (Kommunikation und Betreuung), 8400 Winterthur
Alain Oertle, Vorstandsmitglied (Ressort noch offen), 9063 Stein AR

Geschäftsleitung
Rabea Huber, Mitglied der Geschäftsleitung, Leitung Bereich Finanzen + Zentrale Dienste, E-Mail
Sandro Bänziger, Mitglied der Geschäftsleitung, Leitung Bereich AR, TG, ZH, E-Mail
Dominique Sutter, Mitglied der Geschäftsleitung, Leitung Bereich SG, E-Mail

Unser Organigramm finden Sie in diesem PDF.

Aufnahme

Wenn bei uns ein Platz frei wird, entscheiden die Menschen in den Lebensorten oder in den Arbeitsorten, wer den Platz bekommt. Grundsätzlich sind die Plätze für Menschen mit einer IV-Rente da. Der freie Platz soll zum neuen Menschen mit Behinderung passen. Und diese sollen zu den Menschen, die schon dort wohnen oder arbeiten, passen. Wenn sich die Bedürfnisse der Menschen mit einer Behinderung ändern, passen wir uns an.

Alle Informationen über die Aufnahme und über freie Plätze finden Sie hier.